Beratung in der Region Linz - Urfahr - Freistadt - Perg


Eine systemisch-konstruktivistische Beratung geht von der Haltung aus, dass es keine einzige Wirklichkeit gibt, sondern das jeder Mensch sich seine ganz individuelle Wirklichkeit schafft. Systemische Beratung bietet einen Raum um die individuelle Wahrnehmung der Umwelt zu reflektieren und bei Bedarf auch Raum um Änderungen herbeizuführen.  Durch eine eigene veränderte Sichtweise kann sich auch konkretes Verhalten ändern.

 

Weiters kommt die Annahme zum Tragen, dass die Kompetenzen hervorgerufen werden können, die zur Lösung eines Problems benötigt werden. Systemische Beratung erteilt also wenig bis keine "Anleitungen", sondern lädt ein, eigene Sichtweisen und Perspektiven zu ändern, die möglicherweise in verändertes Verhalten münden.

 

Welche Themen können in einer Beratung bearbeitet werden? Jedes für sich erlebte Problem kann Inhalt einer (oder mehrerer) Beratungsgespräche sein. Konkrete Themen wären dabei z.B. Konflikte, Ängste, Über- oder Unterforderung, Partnerschaft/Ehe, Elternschaft, Erziehungs- oder Schulprobleme, Stress, Ablösung/Freiheit, depressive Verstimmung, Verhaltensauffälligkeiten.

 

Ausgehend von der Annahme, dass jeder Mensch eigene Lösungen entwickeln kann, arbeite ich mit den vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen von Menschen. Meine Haltung ist geprägt von Akzeptanz, Einfühlungsvermögen, Unvoreingenommenheit und Wertschätzung. Das Gespräch orientiert sich an Ihren Zielen, Anliegen bzw. an den Wünschen. Im Dialog, eventuell unter Zuhilfenahme von einfachen Übungen, werden Bedingungen gesucht, unter denen Sie Ressourcen aktivieren können, um möglichst eigenverantwortlich und selbstorganisiert ein gewünschteres (Er-) Leben zu erreichen.  Im Unterschied zu einer Psychotherapie werden jedoch keine psychischen Störungen mit Krankheitswert behandelt.

 

Familienberatung - Elternberatung -

Erziehungsberatung

 

      Zielgruppe:     

 

  • Für jene, die schon Eltern sind und die, die es bald werden 
  • alleinerziehende Väter
  • alleinerziehende Mütter
  • Pflegeeltern(teil)
  • Adoptiveltern(teil)  
 
  • Wofür Erziehungsberatung?

 

Mit einem Kind/mehreren Kindern entstehen neue Dynamiken im Alltag von Paaren und der hinzukommenden Ebene der Elternschaft. Kinder können im Familienleben eine anstrengende, jedoch auch freudige Herausforderung darstellen. Oftmals sind die Erwartungshaltungen von Eltern groß - die Sorgen und der Stress manchmal noch größer und es sind unerwünschte Gefühle wie etwa Angst, Ohnmacht, Scham, Einsamkeit oder Wut spürbar - die Eltern im Erleben irritieren, sollten Sie ihr Kind doch bedingungslos lieben. Gefühlschaos und Schwierigkeiten im Familienleben sind keine Besonderheit, sondern oft Alltag.

 

Viele Familien sind in ihrem Lebensalltag stark gefordert. Gegensätzliche Ansprüche der einzelnen Mitglieder bringen zusätzliche Spannungen. Es soll harmonisch zugehen und reibungslos funktionieren. Es gibt natürlicherweise Konflikte im Zusammenleben. Die Kinder sollen sich bestmöglich entwickeln, gleichzeitig gilt es, als Eltern altersgemäße Grenzen zu setzen und Halt zu geben oder Vereinbarungen zu treffen.

 

Diese Themen und Ihre persönlichen Anliegen können bei mir zur Sprache kommen. Ich nehme mir Zeit und Raum für Sie bzw. Ihre Familiensituation. In der Familienberatung sammeln wir die verschiedenen Sichtweisen über das Problem. In den ersten Gesprächen kläre ich mit Ihnen die Ziele für Ihren Weg zur Veränderung. Dabei konzentrieren wir uns auf Ihre Lösungswünsche, Hoffnungen und die Möglichkeiten jedes Familienmitglieds. Mit Hilfe verschiedenster Methoden (u.a. Regensburger Familienentwicklungsmodell/ Familienentwicklungsspiel (FIB), Genogrammarbeit, Narrative Ansätze, Ben Furmans Programm - Ich schaffs, Hypno-systemischer Ansatz, Provokativer Stil) arbeiten wir gemeinsam an den Zielen. Dabei berücksichtige ich ebenso das Lebensumfeld. Ein Erinnern an bestehende und momentan nicht verfügbare Fähigkeiten ist ein weiterer Teil des Prozesses.

 

Die Begleitung findet individuell in verschiedenen Zusammensetzungen (die ganze Familie kommt zur Beratung, die Eltern, ein Elternteil, nur der Jugendliche oder der Vater mit dem Sohn etc.) statt. Gemeinsam ziehen wir regelmäßig Bilanz, ob und wie sich die Familiensituation verändert und ob weitere oder andere alternative Unterstützungen (u.a. Psychomotorik, Ergotherapie, Logopädie, Tiergestützte Therapie/Pädagogik) sinnvoll sind.



Musik - Videos zu den Themen:


Elternschaft - Keine ruhige Minute



Mutter sein



Pubertät (für Erwachsene)



Neue Medien - neue Welten



Sorgen und Ängste von Eltern



Weitere Beratungsangebote die ich in Linz und Wartberg ob der Aist anbiete:


Im Rahmen einer einvernehmlichen Scheidung müssen die Eltern seit 2013 eine Beratung absolvieren, mehr dazu finden Sie hier.

 



Ich biete außerdem eine vom Gericht in Auftrag gegebene Familien-, Eltern-, oder Erziehungsberatung nach § 107 AußStrG an. Informationen dazu können Sie auf folgender Seite aufrufen.