Coaching - Supervision

Karl Grabner Coaching Supervision Linz Freistadt Perg

Coaching

 

Die ursprünglich aus der Familientherapie stammende systemische Arbeitsweise ist als so genanntes Coaching auch in der Wirtschaft beheimatet. Auch hier gehe ich von der Eigenverantwortlichkeit von Menschen aus: Als Coach gebe ich keine Lösungen vor, sondern verstehe  mich als Gesprächs- und Interaktionspartner, der den Prozess der individuellen Weiterentwicklung eröffnet, erleichtert und begleitet. Sie sind ExpertIn für ihre Probleme und Lösungen, ich bin Experte für den Weg zum Finden der Lösung.

Karl Grabner Coaching Supervision Linz Freistadt Perg

 Supervision

 

 ...ist eine Beratungsmethode für viele Herausforderungen im beruflichen Kontext. Supervision kann ihre Möglichkeiten im Denken und Handeln, sowie ihre Arbeitszufriedenheit erhöhen.

 

Ziel von Supervision ist es, im Einzel- oder Teamsetting die TeilnehmerInnen zu befähigen, vorhandene Problemstellungen und Herausforderungen konstruktiv zu bewältigen.

 

Supervision bietet einen Rahmen für die Arbeit an der Biografie und Sozialisation der TeilnehmerInnen, mit dem Ziel der Selbsterkenntnis, wie die eigene Persönlichkeit im Arbeitsumfeld wirkt. Es dient zur Reflexion und Erweiterung ihrer beruflichen Kompetenzen.

 

Die theoretischen, pragmatischen und persönlichen Bezüge, die zum beruflichen Selbstverständnis führen, insbesondere die Frage, wie selbstständig Anwendungswissen erworben werden kann, ist ein weiteres mögliches Beratungsfeld. Es dient zur Förderung ihrer persönlichen und sozialen Kompetenzen.

 

Das Beziehungsverhalten gegenüber KundInnen, KlientInnen, MitarbeiterInnen, KollegInnen, Vorgesetzten/Führungskräften und anderen SupervisionsteilnehmerInnen ist ebenso ein möglicher Themenbereich für diese Form der Begleitung. Es geht dabei um einen gegenseitige Rollenzuschreibung bzw. Rollenklärung, sowie den Umgang mit Macht- und Abhängigkeitsbeziehungen. Es geht zusätzlich um die Förderung von Konfliktlösungskompetenz, der Fähigkeit zur Balance von Ambivalenzen und um den situationsgerechten Umgang mit eigenen (beruflichen) Ansprüchen.

 

Der Einfluss der Institution auf SupervisandInnen, Ansprüche an die Arbeit und eine Internalisierung dieser Ansprüche oder eine Abgrenzung dagegen, können ebenso Inhalt einer Stunde sein. Es dient der Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und zur Prävention von Burnout und Mobbing.